Regenjacken für den Frühling

Sportlich, praktisch und voll im Trend sind Regenjacken für den Frühling. Zwar freut man sich bereits jetzt auf die ersten Sonnenstrahlen, doch ist im Frühjahr auch mit wechselhaftem Wetter zu rechnen. Damit Schauer und Regen nicht die Freude an Outdoor-Aktivitäten verderben sind Regenjacken praktische Übergangsjacken.

Auf das richtige Material kommt es an

Bei der Auswahl der passenden Jacke sollten vor allem auch Materialien und funktionale Eigenschaften mit berücksichtigt werden. Nicht nur Sporthersteller, sondern auch Modefirmen verarbeiten mittlerweile hochwertige Stoffe, die atmungsaktiv, aber trotzdem wind- und wasserdicht sind. Auf diese Weise bleibt man vor dem Wetter geschützt, ohne unter der Jacke ins Schwitzen zu geraten. Die Stoffe sind bis zu unterschiedlichen Wassersäulen hin wasserdicht. Wer auf der Suche nach einer robusten Jacke für Wandern, Camping und Co. ist, sollte daher besser zu einem wasserresistenteren Material greifen. Für den Alltag hingegen reichen Stoffe, die bis gut 2.000 Millimeter Wassersäule Regen abhalten. Zudem sollte auf die Verarbeitung der Reißverschlüsse und speziell versiegelte Nähte geachtet werden, da hier leicht Flüssigkeit eindringen kann.

Funktional für viele Wetterlagen

RegenjackeBesonders praktisch sind Regenjacken, die auf kleinstem Raum zusammengefaltet werden können. Meist besteht die Möglichkeit, die kleinen Jacken in einer der Innentaschen zu verstauen. Es bleibt eine kleine Tasche übrig, die selbst im City-Shopper Platz findet. So ist man für Wetterumschwünge gut ausgerüstet. Alternativ gibt es auch Regenjacken mit einem leichten Futter. Diese können gleich als Übergangsjacken getragen werden. Softshell Jacken haben oftmals eine herausnehmbare Jacke aus Fleece, so dass man sich auf verschiedene Wetterlagen einstellen kann. Ansonsten empfiehlt es sich durchaus, die Regenjacke für den Frühling etwas größer zu kaufen. Auf diese Weise lässt sie sich über andere Jacken, Kapuzenjacken und Co. bei Bedarf überziehen.

Trendbewusste Modelle für das Frühjahr

Die sportlichen Regenjacken haben im Frühjahr 2012 viele Modehersteller für sich wiederentdeckt. Neben Modellen aus Nylon, die keinen wirklichen Schutz vor Nässe und Wind bieten, gibt es aber auch viele modische Varianten aus funktionalen Stoffen. Knallige Farben wie Türkis, Pink, Apfelgrün oder Rot passen zu vielen Frühjahrsoutfits. Durch farblich abgesetzte Details an Taschen oder Reißverschlüssen, werden die Regenjacken zu modischen Begleitern in der wechselhaften Übergangszeit. Nicht nur für Sport und Freizeit, sondern auch für den Großstadtdschungel liegen die Regenjacken daher in der kommenden Saison voll im Trend.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>